Das Gedenken Allahs


Alles Lob gebührt Allah, Ihn alleine lobpreisen wir und ihn alleine bitten wir um Hilfe und Verzeihung. Wir suchen Zuflucht bei Allah vor dem Übel unserer selbst und unseren schlechten Taten. Wen Allah rechtleitet für den gibt es keine Fehlleitung und wen Allah in die Irre gehen lässt für den gibt es keine Rechtleitung. Ich bezeuge, dass es keinen Gott gibt, außer Allah alleine, der keinen Partner hat und ich bezeuge, dass Muhammed Sein Diener und Gesandter ist.

Wahrlich das beste Wort ist das Wort Allahs, und die beste Führung ist die Führung Muhammed’s (Allahs Segen und Frieden auf ihm). Die schlechtesten Angelegenheiten sind Erneuerungen und jede Erneuerung ist eine Irrelehre und jede Irrelehre ist eine Irreführung und jede Irreführung ist im Feuer.


Als dann:

Allah, der Barmherzige sagt in seinem heiligen Buch:


Werden denn nicht die Herzen im Gedenken Allahs beruhigt.


Das Gedenken Allahs! Das ist es was der heutigen Umma fehlt. Wir suchen Ruhe und Zufriedenheit in der Dunya, im diesseitigen Leben, in unseren Frauen, Kindern, in unserem Vermögen. Wir denken, wenn ich das noch habe, dann geht es mit gut. Und ja vielleicht stimmt das auch, aber dieses Gefühl ist von kurzer Dauer und wir sind wieder trostlos und spüren diese Unruhe in unserem Leben. Deswegen sagt Allah in seinem Buch:

Es sind jene, die glauben und deren Herzen Trost finden im Gedenken an Allah. Werden denn nicht die Herzen im Gedenken Allahs beruhigt. [Surah Ar-Ra'd 13:28]

Und dieser letzte Teil ist keine Frage oder Theorie. Im arabischen ist das Fakt, Tatsache. Allah sagt, dass dein Herz sich nur beruhigt und du dich glücklich und zufrieden fühlst im Gedenken an Allah und in nichts anderem (wie aus Ibn Kethir, Qurtubi und Tabarani zu entnehmen ist). Und ebenso beschreibt Allah im Quran dies als Eigenschaft eines Mumin – eines gläubigen Dieners:

Gläubig sind wahrlich diejenigen, deren Herzen erbeben, wenn Allah genannt wird, und die in ihrem Glauben gestärkt sind, wenn ihnen Seine Verse verlesen werden, und die auf ihren Herrn vertrauen. [Surah Al-Anfal 8:2]

So wie es Musa und Harun anbefohlen war:

Geht denn mit Meinen Zeichen hin, du und dein Bruder, und lasset nicht (darin) nach, Meiner zu gedenken. [Surah Ta Ha 20:42]

Allah sagt zu Seinem Gesandten:

Verlies, was dir von dem Buche offenbart wurde, und verrichte das Gebet. Wahrlich, das Gebet hält von schändlichen und abscheulichen Dingen ab; und Allahs zu gedenken, ist wahrlich das Höchste. Und Allah weiß, was ihr begeht. [Surah Al-'Ankabut 29:45]

Das Gedenken Allahs ist da Höhste, das Beste. Deswegen will der Satan dich davon abhalten:

Satan will durch das Berauschende und das Losspiel nur Feindschaft und Haß zwischen euch auslösen, um euch vom Gedenken an Allah und vom Gebet abzuhalten. Werdet ihr euch denn abhalten lassen? [Surah Al-Ma'ida 5:91]

Lässt du dich abhalten? Oder gehörst zu den richtigen Männern, die Allah im Quran erwähnt:

Männer, die weder Ware noch Handel vom Gedenken an Allah abhält und der Verrichtung des Gebets und dem Entrichten der Zakah; sie fürchten einen Tag, an dem sich Herzen und Augen verdrehen werden. [Surah An-Nur 24:37]

Deswegen befiehlt uns Allah ihn zu gedenken:

O ihr, die ihr glaubt! Gedenkt Allahs häufig! [Surah Al-Ahzab 33:41]

Wie und wann sollst du Allah nun gedenken?

Und gedenke deines Herrn in deinem Herzen in Demut und Furcht, ohne laut vernehmbare Worte am Morgen und am Abend; und sei nicht einer der Unachtsamen. [Surah Al-A'raf 7:205]

So sollst du Allah gedenken mit leiser Stimme und aufrichtigem Herzen. So als ob du mit deinem Herzen Allah gedenken würdest.

Und diejenigen, die - wenn sie etwas Schändliches getan oder gegen sich gesündigt haben - Allahs gedenken und für ihre Sünden um Vergebung flehen; und wer vergibt die Sünden außer Allah? [Surah Al-'Imran 3:135]

Wenn du nun etwas Schlechtes getan oder gesündigt hast, erwähne Allah und bitte ihn um Vergebung.

Die Allahs gedenken im Stehen und im Sitzen und (liegend) auf ihren Seiten und über die Schöpfung der Himmel und der Erde nachdenken (und sagen): "Unser Herr, Du hast dieses nicht umsonst erschaffen. Makellos bist Du, darum hüte uns vor der Strafe des Feuers. [Surah Al-'Imran 3:191]

Subhanallah Allah sagt zu dir, dass du Ihn, den Allerbarmer in jeder Situation gedenken kannst und sollst.

Wahrlich, Ich bin Allah. Es ist kein Gott außer Mir; darum diene Mir und verrichte das Gebet zu Meinem gedenken. [Surah Ta Ha 20:14]

Das Gebet ist wahrlich das beste Gedenken an Allah. Der Diener ist alleine mit seinem Herren und er bitten ihn um Hilfe und Vergebung.

Was ist die Belohnung?

Die (sind von der Strafe) ausgenommen, die glauben und gute Werke verrichten und Allahs des Öfteren gedenken und die sich widersetzen, nachdem ihnen Unrecht widerfuhr. Und die Ungerechten werden bald erfahren, zu welchem Ort sie zurückkehren werden. [Surah As-Su'ara 26:227]

Wenn sie also von der Strafe ausgenommen spricht bewahrt sind, wo werden sie landen? Im Paradies! Die Belohnung für das Gedenken Allahs ist die Rettung vor dem Feuer und der Eintritt ins Paradies (wie in Qurtubi, Tabari und Ibn Kethir erläutert). Für Männer und Frauen ist diese Belohnung, wie Allah es im Quran sagt:

Die Männer, die Allahs häufig gedenken, und die Frauen, die (Allahs häufig) gedenken - Allah hat ihnen (allen) Vergebung und großen Lohn bereitet. [Surah Al-Ahzab 33:35]

Abu Huraira berichtete, dass der Gesandte Allahs, Allahs Segen und Friede auf ihm, sagte:

„Allah lässt wahrlich einige Seiner Engel auf den Straßen herumgehen, um denjenigen nachzuspüren, die Allahs gedenken. Wenn sie Leute finden, die Allahs gedenken, rufen sie sich gegenseitig zu und sagen: „Kommt her zu eurem Anliegen!“ Da begeben sie sich zu ihnen und umschirmen sie mit ihren Flügeln in der Weise, dass sie unmittelbar mit dem ersten Himmel verbunden werden. Hier dann fragt sie Allah, Der Allmächtige und Erhabene - und Er ist wohl wissender als sie: „Was sprechen Meine Diener?“ Die Engel antworten: „Sie preisen Dich, rühmen Deine Größe, loben Dich und verherrlichen Dich.“ Er sagt: „Haben sie Mich gesehen?“ Sie sagen: „Nein! Bei Allah, sie haben Dich nicht gesehen.“ Er sagt: „Und was würden sie tun, wenn sie Mich gesehen hätten?“ Sie sagen: „Wenn sie Dich gesehen hätten, würden sie Dich umso mehr anbeten, Dich umso mehr verherrlichen und Dich umso mehr preisen.“ Er sagt: „Und worum bitten sie Mich?“ Sie sagen: „Sie bitten Dich um das Paradies.“ Er sagt: „Und haben sie es gesehen?“ Sie sagen: „Nein! Bei Allah, sie haben es nicht gesehen, o Herr.“ Er sagt: „Und wie denn, wenn sie es gesehen hätten?“ Sie sagen: „Wenn sie es gesehen hätten, würden sie kräftiger darauf harren, stärker danach verlangen, und es mehr und mehr begehren.“ Er sagt: „Und wovor suchen sie Zuflucht bei Mir?“ Sie sagen: „Vor dem Höllenfeuer.“ Er sagt: „Und haben sie es gesehen?“ Sie sagen: „Nein! Bei Allah, sie haben es nicht gesehen, o Herr.“ Er sagt: „Und wie denn, wenn sie es gesehen hätten?“ Sie sagen: „Wenn sie es gesehen hätten, würden sie mit aller Kraft davon rennen und sich stärker davor fürchten.“ Er sagt: „Ich mache euch zu Zeugen, dass Ich ihnen vergeben habe.“ Einer der Engel sagt: „Unter ihnen befindet sich doch einer, der nicht zu ihnen gehört denn er kam nur, um etwas zu erledigen.“ Allah sagt zu ihm: „Sie sind diejenigen, mit denen er gesessen hat und derjenige, der mit ihnen sitzt, soll nicht unglücklich sein.“
[Sahih Al-Buchari Nr. 6408]

Ende:

Ist es nicht für die Gläubigen an der Zeit, dass sich ihre Herzen beim Gedenken Allahs und der Wahrheit, die (ihnen) offenbart wurde, demütig ergeben, damit sie nicht wie jene werden, denen zuvor das Buch gegeben wurde. Doch die Zeit ging über sie hin und ihre Herzen wurden hart, und viele von ihnen sind Frevler. (57:16)

Lasst eure Herzen nicht hart werden und gedenkt Allahs sehr oft, besonders in diesem wunderbaren Monat Ramadan.

Abu Mikail

1.Ramadan 1433

 

Als PDF downloaden: Das Gedenken Allahs